Dienstag, 28. August 2012

Was ist denn jetzt genau CrossFit???


Hey,

diejenigen von euch, die sich mit CrossFit bisher vielleicht noch nicht intensiver auseinander gesetzt haben werden sich vielleicht immernoch fragen: 


"Was genau ist denn jetzt CrossFit?!" 

Diese wichtige und fundamentale Frage werde ich versuchen in diesem Post zu beantworten ...

Vorweg: Die gaaanz Lesefaulen finden am ende des Posts eine Zusammenfassung. (So bin ich zu euch) ;-)

Wenn ein CrossFitter so einfach und prägnant wie möglich beantworten müsste was CF ist würde er wahrscheinlich antworten:


Also (1) konstant varierte, (2) hochintensive, (3) funktionelle Bewegungen ... oder noch kürzer:

 "CrossFit ist Fitness als Sport!" (CrossFit is the Sport of Fitness).

soweit so gut ... klingt noch was hölzern und undefiniert oder?

Also Was ist Fitness?
Die sportwissenschaftliche Literatur tut sich schwer eine Definition zu Fitness zu finden.Es gibt viele Versuche die ich jedoch als wenig befriedigend empfinde. Doch Fakt ist, dass CrossFitter sich nur mit messbaren, sichtbaren und wiederholbaren Resultaten zufrieden geben! "Wenn Du es nicht beweisen kannst - ist es nicht wahr!"
Die Fitness Definition die CrossFit nutzt empfinde ich als die ganzheitlichste und zutreffdste:

"Fitness is (1) increased work capacity across (2) broad time and (3) modal domains."

Zu deutsch:

"Fitness ist (1) gesteigerte Arbeits-Kapazität über eine (2) ausgedehnte Zeit und in (3)  verschiedensten  Bereichen."

Kapazität ist die Fähigkeit reale Arbeit zu leisten, welche messbar ist und sich der Terme bedient, die wir noch aus dem Physik Unterricht kennen (Kraft, Weg, Zeit).
Unser Leben ist unvorhersehbar (jedenfalls viel deutlicher als Sport), daher muss realistische, echte Fitness breit und nicht spezialisiert sein - sowohl in Bezug auf die Dauer als auch die Art und Weise der Arbeit (broad time & modal domains).

Das entscheidende dabei sind die Bewegungsarten. Alle CrossFit Workouts stützen sich auf funktionelle Bewegungen. Das sind Kern-Bewegungen unseres Alltags, die überall anzutreffen sind und ganz natürlich in unserer DNA gespeichert sind. Mit solchen Bewegungen lassen sich die höchsten Gewichte über die längsten Distanzen bewegen. Sie sind also ideal dafür geeignet die die Arbeitsleistung in kürzestmöglicher Zeit zu maximieren (Intensität).

Dadurch, dass das CrossFit Training konstant variiert stattfindet (also immer anders), führen diese funktionellen Bewegungen, die bei maximaler Intensität ausgeführt werden zu krassen und überdurchschnittlichen Verbesserungen der persönlichen Fitness. (Dabei ist die Intensität natürlich relativ zu den physischen und psychischen Voraussetzungen des Sportlers.)
Die Intensität ist essentiell für die Resultate und messbar durch Arbeit / Zeit. Je härter man in weniger Zeit arbeitet, desto höher die Intensität.Soweit sehr logisch, oder?!

"The Sport of Fitness"
Beim CrossFit versuchen wir immer alles zu messen und zu werten um es vergleichbar zu machen. Workouts und deren Ergebnisse werden auf Listen oder großen Tafeln (Whiteboards & Scoreboards) festgehalten und niedergeschrieben. Für alle die mitmachen. Das motiviert ungemein! Abgesehen davon kann man sich mit den Anderen oder mit persönlicher, vorher erbrachter Leistung vergleichen.


Beim CrossFit verändern wir Gewicht und/oder Intensität. Wir verändern nicht die Übungen bzw. das Programm.
Die Bedürfnisse eines Olympia Athleten und unserer Großeltern unterscheiden sich nämlich nur bezüglich des Ausmaßes - nicht bezüglich der Art und Weise der Durchführung. Jäger, Skifahrer, Mountainbiker, Soldaten, Feuerwehrmänner, Polizisten und Hausfrauen haben ihre verbesserte Fitness alle durch das gleiche Training erhalten.
Daher ist CrossFit für jeden herausfordernd und durchführbar .In einer Trainingsgruppe können sowohl ein super fitter 23 Jähriger mit einem übergewichtigen 43 Jährigen, der sich in der Mitlife Crisis befindet, und einer 67 Jährigen Rentnerin gemeinsam trainieren!!! Wo gibt es das sonst? 

Jeder von Ihnen wird gleichermaßen gefordert, da jeder bei gleichen Übungen auf seinem Niveau trainiert. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Trainingskonzeption und die funktionellen Bewegungen und Übungen für alle die richtigen sind, da sie der Realität entnommen sind. Konkret bedeutet das dass wenn in einem Workout z.B. 21 Kniebeugen vorkommen der 23 Jähre diese mit Zusatzgewicht machen würde. Zum Beispiel seinem Körpergewicht. Der 43 Jährige mit entsprechend weniger - aber immernoch forderndem - Gewicht und die Rentnerin vielleicht nur mit ihrem eigenen Körpergewicht. Nicht destotrotz machen alle drei die gleiche Übung, werden gleichsam an ihre Grenzen geführt, haben relativ gesehen den gleichen Trainingseffekt und haben "das gleiche druchgemacht" - das verbindet!


Und hier sind wir beim nächsten Punkt. Der Community bzw. Gemeinschaft! 
Trotz dass CrossFit in erster Linie ein Individualsport ist, da man ja gegen die Uhr bzw. seinen eigenen Schweinehund, oder andere "kämpft" würde ich das so nicht unterschreiben. Denn CrossFit lebt von seiner einzigartigen Gemeinschaft! Das gemeinsame Bewältigen der anstrengenden Workouts schweißt zusammen. Man erlebt gemeinsam Höhen und bewältigt gemeinsam Tiefen. Beim CrossFit geht es nicht darum erster oder letzter zu werden! Es geht darum vollen Einsatz zu zeigen und alles zu geben. Und dies lässt einen die Community auch spüren.


Es ist für mich immer wieder inspirierend wenn ich eine CrossFit Gruppe beobachte die denjenigen lautstark anstrengend, der sich als letzter durch das Workout beißt. So lange er Kampfgeist zeigt wird er wie verrückt angefeuert. Solch eine gelebte Kameradschaft zu erleben hat mit schon oft eine Gänsehaut beschert! Daher ist es natürlich absolut empfehlenswert in einer CrossFit Box gemeinsam mit anderen zu trainieren und einen Trainer an seiner Seite zu haben als alleine "vor sich hin zu wurschteln". 


CrossFit zeichnet sich durch seine Gemeinschaft und ihren Charakter aus!

Zusammenfassung:
1. CrossFit = (1) konstant variierte, (2) hochintensive, (3) funktionelle Bewegungen.
2. Fitness =  Fitness ist (1) gesteigerte Arbeits-Kapazität über eine (2) ausgedehnte Zeit und in (3) verschiedensten Bereichen.
3. CF ist für jeden geeignet und empfehlenswert
4. CF lebt von seiner Gemeinschaft





Ich hoffe, dass ich euch auf diesem Wege eine "vernünftige" und aufschlussreiche Einführung in "The Sport of Fitness" geben konnte und einige Fragen beantwortet habe. Sollten weitere Fragen offen bleiben, so schreibt sie gerne in die Kommentare oder kontaktiert mich. Ich werde gerne versuchen sie zu beantworten.

Share if you like! ;-D



Kommentare: